Coronamanagement Klinikum Fünfseenland

Freude am Leben

Wissenswertes für unsere Besucher

In unserer Gesundheitseinrichtung ist im Umgang mit Covid-19 größte Vorsicht und Umsicht geboten – bei konsequenter Anwendung der Coronaregeln im Interesse von Patienten, Besuchern und allen Mitarbeitern des Klinikums Fünfseenland. Krankenhäuser sind gemäß § 10 Absatz 1 der Corona-Schutzverordnung verpflichtet, Besuche im Rahmen eines einrichtungsbezogenen Besuchskonzepts zu regeln und die Richtlinien des Robert Koch-Instituts zu beachtet.

Um den Schutz von Patienten, Besuchern und Personal zu gewährleisten, gelten für Patientenbesuche im Klinikum Fünfseenland allgemein verbindliche Regelungen. Im begründeten Einzelfall können diese aus medizinischen oder sozialen Gründen auf Anordnung der behandelnden Ärzte angepasst werden.

Klinikum Fünfseenland Eingangsbereich
Besuchszeiten Klinikum Fünfseenland Coronaschutz
Besuchszeiten 3G Regelung
Klinikum Fünfseeland Gauting
Maskenplicht Klinikum Fünfseenland Gauting
Besuchszeiten Klinikum Fünseenland Gauting

Für einen effizienten und solidarischen Schutz

Unser Coronamanagement

Die Coronaregeln für Besucher
und unsere Geschäftspartner

3G-Regelung
Grundsätzlich wendet das Klinikum Fünfseenland die 3G-Regelung an: Zutritt bekommt nur derjenige, der entweder vollständig geimpft oder genesen oder getestet ist.

Besucher müssen ihren persönlichen Impfstatus nachweisen, um einen Zutritt zu bekommen.

Zulässig sind folgende Testnachweise: ein Antigen-Schnelltest, der nicht älter als acht Stunden ist oder ein PCR-Test (maximal 48 Stunden). Ausgenommen von einem der beiden Testnachweise sind nachweislich vollständig Geimpfte und Genesene.

Externer Test
Da auf Grund fehlender Kapazitäten für die Besucher und Angehörigen der Patienten kein Test in der Klinik durchgeführt werden kann, bitten wir darum, den Test extern zu machen und das Ergebnis beim Betreten des Klinikbereichs vorzuweisen. Diese Regelung gilt auch für Lieferanten und Partner des Klinikums.

Besucheranzahl
Bitte reduzieren Sie die Personenanzahl pro Besuch auf ein Minimum.

Registrierungsformular
Der Besucher muss namentlich anhand des „Registrierungsformulars Besucher“ in unserer Einrichtung angemeldet sein. Sie sparen sich und uns bei den notwendigen Besuchsformalitäten erhebliche Zeit, wenn Sie sich das Registrierungsformular ausdrucken und schon ausgefüllt in die Klinik mitbringen.

Maskenpflicht
Es gilt die FFP2-Maskenpflicht im gesamten Klinikbereich und das Gebot, einen Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen einzuhalten (siehe § 3 IfSG 10.08.20).

Hygiene
Die Hygienevorschriften der Einrichtung sind zu beachten und einzuhalten:
Maske über Mund und Nase tragen | Abstand halten | Hände waschen und desinfizieren

Aufenthaltsbereiche
Ein Aufenthalt in den Patientenzimmern oder in den Gängen des Klinikums ist nicht erlaubt. Bitte halten Sie sich ausschließlich in den dafür ausgewiesenen Bereichen oder im innen liegenden Garten auf.

Als Besucher gelten: Angehörige des eigenen Hausstandes, Ehegatten, Lebenspartner, Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandte in gerader Linie, Geschwister, behördliche Vertreter. In den Geltungsbereich der Coronaregelungen fallen auch Partner und Lieferanten des Klinikums sowie alle in der Einrichtung tätigen Handwerker.

Besuchszeit und Regeln

Besuche sind für stationär aufgenommene Patienten unter folgenden Voraussetzungen erlaubt:

1. Nach telefonisch vereinbarter Anmeldung auf der jeweiligen Station
UND
2. unter Einhaltung der 3G-Regel: Besucher müssen entweder vollständig geimpft, genesen
oder getestet sein (jeweils mit Nachweis).

Für alle Patienten ohne Ausgangserlaubnis ist die

Besuchszeit täglich
im Zeitraum von 13.00 bis 17.00 Uhr.

Bitte nutzen Sie für Ihre Besuchszeit insbesondere den Garten oder die Besucherzone im Eingangsbereich des Hauses. Ein Aufenthalt auf den Stationen, in den Therapiegängen sowie im Patientenzimmer ist ausdrücklich nicht gestattet.

Patientenregelungen

Die Patienten, die sich uns anvertrauen, dürfen sich jederzeit auf höchste fachliche wie auch soziale Kompetenz des Klinikums Fünfseenland verlassen. Unsere Aufgabe ist es, alles zu tun, um unseren Patienten wieder mehr Lebensfreude zu geben. Damit wir uns dabei ausschließlich auf Diagnostik und Therapiekonzepte konzentrieren können, wollen wir unsere Patienten bestmöglich vor der Gefahr einer SARS-Cov-2-Infektion schützen.

Test und Maskenpflicht
Jeder Patient wird bei stationärem Aufenthalt auf Corona getestet. In diesem Zusammenhang bitten wir die Patienten, ihren privaten Mund-/Nasenschutz (FFP2-Maske) mitzubringen und diesen bis zum Erhalt des Testergebnisses zu tragen.

Auf den Zimmern müssen keine Masken getragen werden.

Besucheranzahl
Bitte reduzieren Sie den Personenkreis der Besucher pro Besuch auf ein Minimum.

Aufnahmeformular
Der Patient muss namentlich anhand unseres „Aufnahmeformulars Patient“ bei der Einrichtung registriert sein. Sie sparen sich und uns bei der Aufnahme erhebliche Zeit, wenn Sie sich das Aufnahmeformular ausdrucken und schon ausgefüllt in die Klinik mitbringen.

Aufenthaltsbereiche bei Patientenbesuch
Ein Aufenthalt in den Patientenzimmern oder in den Gängen des Klinikums ist nicht erlaubt. Bitte halten Sie sich ausschließlich in den dafür ausgewiesenen Bereichen oder im innen liegenden Garten auf.

Ambulante Patienten
Die Mund-/Nasenschutz-Pflicht gilt beim Betreten des Klinikums und während des gesamten ambulanten Aufenthalts. Das gilt auch bei Untersuchungen und Therapien.
Die Maske darf nur abgenommen werden, wenn das Klinikpersonal dazu auffordert.

Regelungen für
ausgangsberechtigte Patienten

Allen Patienten mit Ausgangserlaubnis ist das Treffen mit ihrem Besuch außerhalb des Hauses gestattet.

Es gelten das allgemeine Abstandsgebot sowie die Mund-Nasen-Bedeckung.

Der Besuch im öffentlichen Raum sollte sich nur auf den Kreis der Angehörigen beschränken.

Alle Patienten mit Ausgangserlaubnis dürfen sich wie folgt außer Haus aufhalten:


Montag bis Freitag
von 12.30 bis 19.00 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertag
von 09.00 bis 19.00 Uhr

Hinweis: Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit und einfacheren Umsetzung wird bei Personenbezeichnungen nur die grammatikalisch männliche Form verwendet. Gemeint sind aber immer Menschen jeder geschlechtlichen Identität. Wir leben Vielfalt und schaffen damit ein Umfeld, das die Individualität jedes Menschen voll und ganz berücksichtigt und zu mehr Lebensqualität bei unseren Patienten führt.

Anmeldung